Kiskunhalas

 

Unsere Stadt liegt zwischen den Flüssen Donau und Theiss, 130 km südlich von Budapest, Kecskemét, Baja, Szeged, Kalocsa und Kiskunfélegyháza liegen allesamt 50-60 km weit.

Der 600 Jahre alte Marktflecken hat zur Zeit 32.000 Einwohner. Es ist eine Wein- und Obstbaugegend und Halas ist seit 1987 die Stadt der Trauben und des Weines. Das wird jedes Jahr im September im Rahmen des Weinlesefestivals mit einer grossen Show gefeiert.

Charakteristisch auf unsere Tiefebene mit vielen Gehöften sind die vielen Sandhüge, die vom Wind geformt wurden. Unser Wohngebiet war immer von vielen Gewässern (Seen, Sümpfe und wässerige Plätze) umringt. Es sind noch Reste der Sumpfwelt zurückgeblieben, deswegen wurde die Gegend auch wegen ihrer raren Pflanzen- und Tierwelt zum Naturschutzgebiet erklärt. Unser reicher Wildbestand zieht sowohl Jäger, als auch Naturliebhaber an. Die Umgebung bietet eine tolle Möglichkeit zu Ausflügen zu Fuss, oder auch mit dem Rad.

An der Nordseite der Stadt befindet sich der mit Schilfrohr umgebene sóstó, geeignet zum Angeln, seine Umgebung im Grünen zum Sonnenbad und Sporttreiben.

Auf vielen Bauernhöfen in unserer Nähe gibt es die Möglichkeit zum Reiten und Kutschefahren. Weltberühmt wurde die Stadt durch ihre Volkskunst das Spitzennähen. Die Interessenten können sich im Spitzenhaus mit der Geschichte und den Meisterwerken der  Halaser Spitze bekannt machen.

Die fremdenverkehrliche Anziehungskraft der Stadt ist das Thermalbad und Strand, dessen Heilwirkung untersucht und nachgewiesen wurde.

In unserer Gegend hat die Gastwirtschaft mit einem regionalen Charakter eine Tradition, das Tiefe der Weinkeller und freundliche Gastwirte warten auf die Touristen.

Magyar (HU)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)SerbianFrench (Fr)Russian (CIS)Polish (Poland)

Levelező lista